Die perfekte Startgitarre

Du möchtest Gitarre lernen aber hast noch kein Instrument? Da stellt sich natürlich die Frage, falls Du Dir eine Gitarre kaufen möchtest, worauf Du am Anfang achten solltest. Ich möchte Dir hier ein paar Tipps geben und sage Dir, auch welche Gitarren ich empfehle.

Ich empfehle als Einsteigergitarre die


Yamaha CGS-104 4/4 Natural Fichte

Warum? Damit sind wir schon beim Wichtigsten: Der Klang . Musik ist Klang und somit ein akkustisches Phänomen, das Wichtigste ist also der Sound. Diese Gitarre klingt hervorragend und das für wenig Geld. Ich habe schon viele Gitarren gehört die irgendwie stumpf klingen, der Ton „erstickt“ schnell oder er ist zu mittig, mit so komischen Telefonfrequenzen. So ein Klang kann schnell ermüden. Und da Du beim üben Spaß haben sollst ist es wichtig, dass die Ohren etwas zum Geniessen haben. Ich empfinden den Klang der Yamaha CGS 104 als ausgewogen bis brillant, er macht Lust auf mehr.

Soll es eine Westerngitarre sein? Da wäre zunächst einmal die Frage, was ist der Unterschied zu einer Konzertgitarre. Eine Westerngitarre hat Stahlsaiten und eine Konzertgitarre Nylonsaiten. Der Stahlsaitenklang ist klirriger, hat mehr Höhen und klingt eben nach Metal. Der Nylonsaitenklang ist weicher und runder. Ich empfehle wegen der einfacheren Bespielbarkeit am Angang eine Konzertgitarre, wenn Du aber schon genau weißt, dass Du nur diesen Westerngitarrenklang liebst, kannst Du auch auf einer Westerngitarre anfangen.

Als Einsteiger Westerngitarre empfehle ich die


Stagg Westerngitarre Black Hochglanz

Der Grund ist der Gleiche wie bei der Yamaha CGS-104

, der Klang ist hervorragend und das für wenig Geld.